Rechtsanwalt für Kryptowährungen

Als Team aus Rechtsanwälten und Beratern mit jahrelanger beruflicher und persönlicher Erfahrung im Bereich Blockchain sind wir auch Ihr Rechtsanwalt für Bitcoin und Kryptowährungen. Wir unterstützen Sie bei Problemen mit den Themen Bitcoin, Ethereum, anderen Kryptowährungen, Börsen, Wallets, NFTs, Steuern und weiteren Anwendungsfällen in diesem Umfeld.

Warum Sie unbedingt einen erfahrenen Rechtsanwalt für Kryptowährungen wählen sollten

Auf dieser Seite stellen wir uns und unsere Beratungsleistung vor. Wir zeigen, warum Sie bei Problemen mit Kryptowährungen trotz aller Fachanwaltschaften dringend einen Rechtsanwalt für Bitcoin und Kryptowährungen wählen sollten. Es geht um Ihre Zeit, Ihr Geld und Ihr Risiko!

Kryptowährungen und insbesondere der Bitcoin erleben in den letzten Jahren einen regelrechten Hype. Insbesondere junge, risikofreudige Investoren entdeckten vor nicht langer Zeit Kryptowährungen als neue und spannende Form der Geldanlage. Teils heftige Kursschwankungen schüren die Hoffnung auf kurzfristige Investitionserfolge.

Dabei gibt es die erste Kryptowährung – den allseits bekannten Bitcoin – nun bereits seit über zehn Jahren. Es bestanden für Kryptowährungen jedoch lange keine nützlichen Anwendungsgebiete. Der Bitcoin fristete deshalb bislang den Großteil seiner bisherigen Lebensdauer einem Schattendasein. Er hatte auch den Großteil seiner Zeit keinen großen Wert.  In den Anfangstagen kaufte man Bitcoins oft für wenige Cents zum Spaß. Etwa um etwas neues auszuprobieren – wenn man überhaupt schon einmal davon hörte. Die erhebliche mediale Präsenz erlangten Kryptowährungen erst in den letzten circa fünf Jahren. In diesen erreichte der Bitcoin Preis noch nie dagewesene Höhen. Dies befeuerte zugleich das Interesse an alternativen Coins. Aus diesem Grund standen in der Zwischenzeit tausende neuer Kryptowährungen.

Rechtsanwälte sind auf neuem Gebiet gefordert

Da Kryptowährungen erst in den letzten Jahren wirklich an Bekanntheit erlangten, ist hier von einer sehr neuen Materie zu sprechen. Damit ist nicht nur die Rechtsmaterie gemeint. Viele technische und tatsächliche Fragestellungen, die bislang noch niemanden beschäftigten, tauchen auf.

Auch Rechtsanwälte sind deshalb gefordert, sich mit der neuen Materie auseinander zu setzen. Denn nicht nur die Kryptowährungen an sich, sondern eben auch die damit wachsende gesamte Blockchain Branche schafft große Mengen an Rechtsfragen, die so bislang niemand stellte. Die Fragen stellte deshalb niemand, weil vergleichbare Anwendungen der Blockchain-Technologie bislang nicht bestanden. Anwendungen, die Blockchains durch Apps und Online-Plattformen „in das Wohnzimmer“ von Millionen von Leuten bringt. Kaum jemand hatte Berührungspunkte zur Kryptografie (der Verschlüsselungstechnik einer jeden Blockchain), da sie den Alltag der Menschen mangels Anwendungsbeispiele nicht tangierte.

Und auch die Kryptowährungen sind in ihrer Funktionsweise unklar, schwer verständlich und abstrakt. Deshalb kann wohl guten Gewissens behauptet werden, dass kaum jemand die Funktionsweise von Kryptowährungen technisch versteht. Das wird auch der Grund sein, warum die allermeisten Rechtsanwälte davor zurückschrecken, sich damit zusammenhängenden Fragestellungen zu widmen. Es handelt sich um einen massiv technisierten Bereich.

Das Problem bei der Rechtsberatung: Wer schon den Sachverhalt mangels Fachkenntnis nicht richtig erfasst, hat auch Schwierigkeiten diesen rechtlich zu würdigen.

Unsere Beratungsfelder im Bereich Blockchain

Und als wäre das technische und tatsächliche Verständnis der Blockchain-Technologie und Kryptowährungen noch nicht Herausforderung genug: Allein dies garantiert noch keine qualitativ hochwertige Bearbeitung eines Mandats auf diesen Gebieten. Denn das Feld der Kryptowährungen berührt zahlreiche verschiedene Rechtsgebiete, in denen ein Rechtsanwalt für Bitcoin und Kryptowährungen sich auskennen muss. Durch den aktuellen Hype der Kryptowährungen entstehen in hohem Tempo unzählige neue Geschäftsfelder. Bei der Rechtsberatung zu Kryptowährungen und Blockchain liegen daher zahlreiche Schnittmengen verschiedener Rechtsgebiete vor. Um für Sie als Mandant die Übersicht zu wahren, unterteilen wir als Kanzlei die Bereiche, in denen rechtliche Fragen zu Kryptowährungen und zur Blockchain-Technologie üblicherweise auftreten können, wie folgt:

Es zählen nur Branchenkenntnis und Erfahrung!

Mit steigenden Anwendungsfällen steigen die Nutzerzahlen. Und wo eine steigende Anzahl an Menschen agiert, steigt auch die Anzahl der Streitigkeiten und Rechtsprobleme.

Wenn es also tatsächlich einmal zum Streit auf dem Gebiet der Kryptowährungen kommt, ist entscheidend, dass ein Anwalt oder eine Kanzlei tätig wird, die auf diesem Gebiet sehr erfahren ist und das technische Verständnis mitbringt. Die Blockchain-Technologie und die Kryptowährungen als Anwendungsfall sind zu komplex und zu eigen in ihrer Art, als dass es möglich wäre, sich in überschaubarer Zeit in die Materie einzuarbeiten. Zudem kann es durch ein Fehlverständnis von den Problemen zu folgenschweren Fehlberatungen des Mandanten kommen!

Jeder, der sich persönlich dem Thema Kryptowährungen zum ersten mal näherte weiß wie lange es dauert, bis man Zugriff auf dieses Thema erlangt. Es ist eine Idee davon zu entwickeln, welche technischen Vorgänge zwischen welchen Akteuren ablaufen. Es muss erkundet werden, welche Anbieter es zu welchem Zweck am Markt gibt. Zudem ist es im Bereich der Kryptowährungen schwierig, Vergleiche und Analogien zu anderen Themen aufzubauen. Deshalb fängt man selbst als Privatanwender irgendwann an Literatur zu wälzen, um zu verstehen, was man tut.

Kostenvorteil beim erfahrenen Rechtsanwalt für Bitcoin und Kryptowährungen

Für einen Rechtsanwalt ist eine erstmalige Beschäftigung mit Kryptowährungen im Rahmen eines Mandats nicht mit einer qualitativ hochwertigen und zugleich effizienten Mandatsbearbeitung zu vereinbaren. Es kann für einen Mandanten im Bereich der Rechtsberatung zu Kryptowährungen und Blockchain-Technologie zur Kostenexplosion kommen, da der Einarbeitungsaufwand für einen hierin unerfahrenen Anwalt zu umfangreich ist. Deshalb braucht es einen erfahrenen Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Blockchain und Kryptowährungen, der bestenfalls schon Jahre mit der Materie befasst ist und einen direkten Zugang zu den Themen hat.