Nuri Betrug? Geld und Krypto weg durch findige Betrugsmasche?

Falls Sie durch einen Nuri Betrug einen empfindlichen Vermögensschaden zu verzeichnen haben, sollten Sie sich umfassend informieren. Hierbei ist es gleichgültig, ob Ihr Finanzschaden sich in einem verlorenen Euroguthaben oder in Bitcoins und anderen Kryptowährungen niedergeschlagen hat.

Bei der derzeit auftretenden Nuri Betrugsmasche wird insbesondere der gute Ruf dieser Kryptobörse von den Tätern missbraucht. Auszahlungsprobleme, verweigerte Kontenzugriffe und angeblich zu entrichteten Gebühren sollten als Warnsignal dienen.

  1. Wenden Sie sich an einen spezialisierten Rechtsanwalt.

  2. Unsere Kanzlei bietet eine kostenfreie Ersteinschätzung für Betroffene von einem Nuri Betrug.

  3. Erläutern Sie per E-Mail oder über das Kontaktformular, wie die Nuri Betrugsmasche bei Ihnen konkret abgelaufen ist und welchen Schaden Sie nun vor sich sehen.

  4. Nehmen Sie keine weiteren Einzahlungen vor, weder bei Nuri, noch bei einer etwaig unseriösen Trading-Plattform.

  5. Sichern Sie Ihren Computer, Ihr Handy, Ihr Onlinebanking und Ihren Nuri-Account vor möglichem Fremdzugriff durch die betrügerischen Broker.


Womöglich wurde im Zuge von dem Nuri Betrug Ihr Konto bei Nuri und bei der Solarisbank zur Geldwäsche zweckentfremdet. In solchen Fällen müssen Betroffene, die eigentlich die Opfer der Betrugskonstellation sind, zusätzlich mit einer Strafermittlung rechnen. Diesbezügliche Missverständnisse sollten rechtssicher aufgeklärt werden, da die Betrugsopfer bereits geschädigt genug sind und nicht noch eine Strafanzeige wegen Geldwäscheverdachts brauchen können.

Bei einem Nuri Betrug auf die Hinweise der Kryptobörse achten!

Nuri als in Deutschland regulierte und beaufsichtigte Kryptobörse veröffentlicht auf der eigenen Website hilfreiche Informationen. Anhand dieses Informationsmaterials werden Geldanleger präventiv vor gewissen Betrugsmaschen gewarnt.

Es werden seitens Nuri verschiedene Formen von Betrugsfällen angesprochen, die vermehrt aufgetreten sind. Allein hieran zu erkennen, welches Ausmaß die betrügerischen Trader und kriminellen Brokern zu verzeichnen haben.

Nuri weist unter anderem auf die folgenden Betrugsfälle hin:

  • Phishing-Betrug (Login-Daten der Betrufsopfer werden abgefangen)
  • Screen-Sharing-Betrug (Fernzugriff über Anydesk oder Teamviewer)
  • Betrug beim Testen einer angeblich neuen Nuri App


Um insbesondere Phishingfälle zu vermeiden, empfiehlt Nuri das sorgsame Überprüfen von verwendeten URLs und E-Mail-Endungen. Denn die betrügerischen Broker registrieren sich echt wirkende Domainnamen wie beispielsweise www.nuri-bank-krypto.com, um den Eindruck zu erwecken, es handele sich um ein authentisches Angebot von Nuri.

Bei den Mailadressen werden teilweise @nuri-bank-info.com oder ähnliche Endungen verwendet, sodass die Betrugsopfer glauben, per Mail mit dem Kundensupport von Nuri zu schreiben.

Insbesondere wenn eine unerwartete Kontaktaufnahme von angeblichen Finanzdienstleistern oder Kryptobörsen erfolgt, sollten alle Alarmglocken läuten. Denn ein proaktives Zugehen auf potenzielle Kundschaft ist im Finanzbereich zumindest ungewöhnlich. Bei einem Nuri Betrug starten die Betrugsfälle oftmals mit einer Textnachricht oder einem Anruf von unbekannten Personen.

Anwalt hilft Opfern von Betrug unter dem Namen der Nuri Bank!
Geklautes Logo, gefälschtes Schreiben: Der Betrug unter dem Namen der Nuri Bank greift um sich. Vorsicht vor der Betrugsmasche!

Mail oder Anruf angeblich von Nuri? Womöglich der Beginn einer Nuri Betrugsmasche!

Auf der Informationsseite bei Nuri ist weiter zu lesen, dass bereits ein ungutes Bauchgefühl im Mailverkehr mit jemanden, der anscheinend Nuri sein soll, zur Vorsicht mahnen sollte. Denn wenn bereits per Mail angeblich seitens Nuri Informationen abgefragt werden, könnte dies eine Nuri Betrugsmasche sein.

Auch unerwartete Anrufe von Personen, die sich als Nuri-Mitarbeiter präsentieren, sollten kritisch geprüft werden. Üblicherweise nehmen Kryptobörsen nicht per unangekündigtem Telefonanruf mit den Kundinnen und Kunden Kontakt auf. Insbesondere werden durch einen Anruf keine sensiblen persönlichen Daten abgefragt. In solchen Fällen sollte ein Anwalt für Bitcoin Betrug kontaktiert werden.

Nicht ohne Grund warnt Nuri explizit vor Anlagebetrug. So heißt es auf der einschlägigen Hinweisseite bei Nuri, dass die Anlagebetrüger mit großen Versprechen werben. Eine übertriebene, in Aussicht gestellte Rendite sollte skeptisch machen. Auch wenn im Bereich Kryptowährungen massive Kurssteigerungen zu verzeichnen sein können, kann dies nie seitens etwaig unseriöser Trader garantiert werden. Solche Zusicherungen sind als Nuri Betrug zu werten und Nuri selbst hat diese Vorgehensweise nicht zu verantworten.

Ferner verlangt Nuri keine Vorabgebühren, Steuerzahlungen, Liquiditätsnachweise oder Spiegeltransaktionen. Diese Vorwände werden seitens betrügerischer Trader genutzt, um von den geschädigten Geldanlegern erstmals oder weiteres Geld einzunehmen.

Zusammenarbeit mit Solarisbank bietet beim Nuri Betrug den unseriösen Tradern viele Optionen!

Als Kryptobörse nimmt Nuri zumindest im deutschsprachigen Raum derzeit eine Sonderstellung ein. Denn Nuri arbeitet in einer vertieften Kooperation mit der Solarisbank zusammen. Wer bei Nuri ein Konto einrichtet, muss zeitgleich ein echtes Girokonto bei der Solarisbank eröffnen.

Dadurch ist es möglich, den Nutzerinnen und Nutzern von Nuri einen reibungslosen Kauf und Verkauf von Kryptowährungen anzubieten. Die Solarisbank hat sich diesbezüglich als besonders kryptofreundliche Bank herausgestellt.

Allerdings nutzen die Täter bei einem Nuri Betrug exakt diese eigentlich sinnvolle Zusammenarbeit aus. Denn wenn betrügerische Broker die potenziellen Betrugsopfer dazu bringen, sich bei Nuri anzumelden, zu verifizieren und gleichzeitig bei der Solarisbank ein Konto zu eröffnen, sind viele Betrugsfacetten denkbar.

So können die betrügerischen Trader womöglich nicht nur die Zugangsdaten zu Nuri abfangen und dort Bitcoin und andere Kryptowährungen weiterversenden. Auch der missbräuchliche Zugriff auf das Solarisbank-Konto ist in einigen Fällen gegeben.

Somit sind Euroüberweisungen entgegen des Willens der betroffenen Person möglich, wenn TANs und andere Informationen mit den Finanzbetrügern geteilt werden. Diese Art der Nuri Betrugsmasche zielt darauf ab, die Betroffenen umfänglich zu schädigen und sogar das Girokonto bei der Solarisbank zu Geldwäschezwecken zu verwenden.

Sofort-Tipp: Bei einer Nuri Betrugsmasche mit Bezug zu Ihrem Solarisbank-Konto sollte auch die Solarisbank als betroffener Zahlungsdienstleister anwaltlich involviert werden. Auf diesem Wege ist eine umfängliche Rechtsverfolgung der Vermögenswerte und der Straftäter anzustrengen. Insbesondere sollte ein wahrscheinlich eintretender Missbrauch des Girokontos bei der Solarisbank ausgeschlossen werden.

Konten absichern, Accounts schützen und Kryptowährungen ordnungsgemäß verwahren!

Unabhängig von der rechtsanwaltlichen Unterstützung, die sich Betroffene einholen sollten, empfiehlt es sich, weitere Vermögensschäden abzuwenden. Schützen Sie daher Ihr Konto bei der Solarisbank entsprechend. Schließen Sie weitere Fernzugriffe der Täter auf Ihren Nuri Account aus.

In einigen Betrugsfällen kommt es vor, dass die Täter nicht alle Kryptowährungen der Betrugsopfer „erwischen“ konnten. So verbleiben teilweise noch einige Bitcoins und andere Kryptowährungen in einer zunächst für die betrügerischen Trader unerreichbaren Weise. Diesbezügliche Kryptowerte sollten in geschützter Art verwahrt werden.

Hierfür gibt es sowohl hardware-Wallets namhafter Anbieter, als auch Softwarelösungen. Letztere funktionieren nach einem Nuri Betrug aber nur, wenn Ihr Computer oder Ihr Handy, also Ihr privates Wallet, nicht von den Tätern erreicht werden kann. Das Stichwort lautet „cold wallet“, also ein Wallet, welches nicht jederzeit mit dem Internet verbunden ist. Zum sogenannten Wallet Betrug haben wir bereits eine eigene Informationsseite angefertigt.

Anwalt warnt vor Betrugsmasche unter dem Namen der Nuri Bank!
Löblich: Der Kundenservice von Nuri versucht bei einem Opfer der Betrugsmasche noch zu retten, was zu retten ist. Meistens leider zu spät!

Betroffenen einer Nuri Betrugsmasche, die nach wie vor über einige Kryptowährungen verfügen, seien die einschlägigen Informationsseiten und Videoerklärungen zur besonders geschützten Aufbewahrung von Bitcoins und anderen Kryptos empfohlen. Nicht jede Sicherungsmöglichkeit entspricht Ihren konkreten Bedürfnissen. Es lohnt sich, hier eine eigene Recherche zu betreiben und das diesbezügliche Wissen aufzubauen.

Konkrete Hilfe nach einem Nuri Betrug einholen oder sich anbahnende Nuri Betrugsmasche noch abwehren!

Vielleicht sind Sie bereits geschädigter Geldanleger, oder haben in Ihrem derzeitigen Austausch mit einer Trading-Plattform, einem Broker oder einem anderen Finanzdienstleister ein ungutes Gefühl. Da es um Ihre Vermögenswerte geht, sollten Sie sich entsprechend professionelle Unterstützung einholen.

Unsere Kanzlei ist auf die Bearbeitung von Betrugsfällen im Kryptowährungsbereich spezialisiert. Betroffene können über das Kontaktformular oder per E-Mail ihren konkreten Bitcoin Betrug melden und erhalten eine kostenfreie Ersteinschätzung eines auf Kryptowährungen spezialisierten Anwalts.

Folgende Fragen können auf diese Weise im Rahmen einer ersten Orientierung für die geschädigten Investoren unverbindlich diskutiert werden:

  • Gibt es grundsätzlich die Möglichkeit, nach einem Bitcoin Betrug Geld zurück zu erhalten?
  • Wie stehen die Erfolgsaussichten?
  • Welche Kosten sind mit der anwaltlichen Tätigkeit verbunden?
  • Muss ein Nuri Betrug zur Anzeige gebracht werden?
  • Wie kann eine sich bereits manifestierende Nuri Betrugsmasche womöglich noch verhindert werden?
  • Wie schnell sollten die juristischen Maßnahmen ergriffen werden?
  • Kann der Vermögensschaden womöglich steuerlich abgesetzt werden?


Beachten Sie ferner, dass die Blockchain als Technologie eine gewisse Nachverfolgung von Vermögenswerten umsetzbar macht. Denn auf der Blockchain können die jeweils verschickten Bitcoins und anderen Kryptowährungen als Transaktionsdaten öffentlich eingesehen und die „Wallet-Ketten“ der Täter betrachtet werden.

Fragen und Antworten zum Betrug und der Namen der Nuri Bank

In Ausnahmefällen kann es sein, dass Nuri tatsächlich die Kundschaft telefonisch kontaktieren muss. Dies wird allerdings vorab angekündigt und steht dann in Zusammenhang mit zuvor bekannten Probleme, die unbedingt telefonisch zu klären sind. Bei den meisten derzeit auftretenden Anrufen handelt es sich wohl um eine Nuri Betrugsmasche, die nicht von Nuri selbst zu verantworten ist.

Es kommt auf den konkreten Einzelfall an, welche Maßnahmen nun ergriffen werden müssen. Empfehlenswert ist es, sich an einen auf Bitcoin Betrug spezialisierten Anwalt zu wenden. Es geht um eine zeitnahe Rechtsverfolgung der Täter.

Wenn Sie bei einer unseriösen Trading-Plattform aktiv waren, und hierbei Ihr Konto bei Nuri und bei der Solarisbank verwendet worden ist, könnte es sich um einen Nuri Betrug handeln. Auszahlungsprobleme und die Aufforderung, immer mehr Geld zu investieren, sind Betrugsanzeichen.